Travemünde – Unfall mit schwer verletztem Kind

Lübeck (ots) Am Donnerstagmittag (23.05.2024) wurde ein Kind beim Überqueren der Fahrbahn in Travemünde von einem Kleintransporter erfasst. Infolge des Zusammenstoßes erlitt der Junge lebensgefährliche Verletzungen.

Gegen 13:30 Uhr fuhr ein weißer Sprinter durch die Straße “Howingsbrook” in Richtung Steenkamp. In entgegengesetzter Fahrtrichtung kam ein Linienbus an einer dort eingerichteten Haltestelle zum Stehen. Ein 11-jähriger Junge stieg an diesem Haltepunkt aus dem Bus und trat fußläufig hinter das Fahrzeugheck des Busses, um die Fahrbahn zu überqueren.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand lief der Junge offenbar auf die Straße. Dem Fahrer des weißen Sprinters gelang es nicht mehr einen Unfall zu verhindern, sodass er das Kind mit der linken Fahrzeugseite des Transporters erfasste.

Auf Grund der Verletzungen brachte ein Rettungshubschrauber den Jungen in ein Krankenhaus. Inzwischen befindet sich der 11-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr. Der Fahrer des weißen Sprinters sowie die Busfahrerin erlitten auf Grund des Unfalls einen Schock.

Die Polizeistation Travemünde hat die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache und der Begleitumstände aufgenommen. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung.