Neujahrsmeldung 2024: Erste polizeiliche Silvesterbilanz für Ostholstein

Lübeck (ots) Insgesamt 309 Einsätze (2022/2023: 215) waren in der Silvesternacht durch die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Lübeck zu bewältigen. In der Zeit von 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr entfielen 143 Einsätze mit direktem Silvesterbezug in den Bereich der Hansestadt Lübeck (2022/2023: 42) und 47 in den Kreis Ostholstein (2022/2023: 28).

Die Polizeidirektion Lübeck bilanziert im Vergleich zu den früheren Jahreswechseln eine sehr hohe Einsatzbelastung. Fast dreimal mehr (Vergleich 2022/2023) musste die Polizei zu Silvestereinsätzen anrücken.

Die Polizeidirektion Lübeck verzeichnet für Ostholstein eine ausgelastete Silvesternacht. Hierfür konnte die in maximaler Dienststärke besetzte Regionalleitstelle insgesamt 21 Funkstreifenwagen (mit HL 35), sowie zwei Diensthunde und Teile der Einsatzhundertschaft aus Eutin einsetzen.

Während viele Einsätze wegen brennender Mülltonnen oder Container überwiegend durch die Feuerwehren abgearbeitet wurden, hatte es die Polizei zusätzlich mit Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und mehreren Ruhestörungen zu tun. In Malente kam es durch zwei Personen zu einer Bedrohung mit Schlagstock gegen einen 40-jährigen Mann. Die Täter flüchteten.

In Scharbeutz verletzte sich ein 58-jähriger Ostholsteiner beim Zünden einer Feuerwerksbatterie schwer am Ohr. Er kam in ein Krankenhaus. Gegen 3:30 Uhr stürzte in der Scharbeutzer Strandallee ein 62-jähriger Mann und fiel mit dem Gesicht auf einen Poller. Er wurde ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus gebracht. In Grube wurden an einem Doppelhaus beide Briefkästen mutwillig durch Böllereinwurf beschädigt. Im Verdacht stehen mehrere Jugendliche, die im Nahbereich durch die Polizei angetroffen werden konnten.

Im Folgenden werden hier einige Einsätze mit Silvesterbezug anhand der Protokolle der Regionalleitstelle dargestellt:

   - 18:00 Uhr, Bad Schwartau: ein brennender Mülleimer wird gemeldet
   - 18:51 Uhr, Eutin: Es werden Böller von einer Brücke auf die B76 
     geworfen
   - 20:16 Uhr, Pönitz: auf dem Schulgelände werden Polenböller 
     gezündet
   - 20:39 Uhr, Niendorf/O.: Jugendliche werfen Böller auf Personen 
     und Balkone
   - 21:32 Uhr, Heiligenhafen: Aus einem fahrenden Auto werden Böller
     in Gullis geworfen
   - 21:36 Uhr, Eckhorst: brennende Hecke
   - 22:12 Uhr, Pariner Berg: ebenfalls eine brennende Hecke
   - 22:27 Uhr, Bad Schwartau: Person bekommt Böller ins Gesicht
   - 00:09 Uhr, Neustadt i.H.: Mann greift unter Alkoholeinfluss 
     mehrere Personen an
   - 00:17 Uhr, Lensahn: Am Bahnhof werden Kinder von 
     Feuerwerkskörpern getroffen
   - 00:43 Uhr, Bad Schwartau: Haus wird mit Raketen beschossen, 
     bereits ein Einsatz auch um 00:09 Uhr
   - 01:37 Uhr, Großenbrode: An einer Ferienwohnanlage werden Böller 
     in Briefkästen und Mülltonnen gezündet
   - 02:51 Uhr, Grömitz: es kommt zu einer Körperverletzung

Schreibe einen Kommentar