Lübeck – St. Lorenz Nord – Hund läuft auf Fahrbahn und wird angefahren

Lübeck (ots) Am 23. Januar (Dienstag) kam es in der Fackenburger Allee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Hund angefahren wurde. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein Hund auf die Fahrbahn und direkt vor einen VW Golf gelaufen war. Das 2. Polizeirevier Lübeck sucht Zeugen, die Angaben zum Hundehalter machen können.

Gegen 22.00 Uhr fuhr eine 41-jährige Lübeckerin mit ihrem Golf durch die Fackenburger Allee in Richtung Krempelsdorfer Allee. Kurz vor der Einmündung “Am Spargelhof” lief unvermittelt ein Hund auf die Fahrbahn. Dieser wurde an einer langen Leine geführt. Die Fahrerin konnte nicht mehr reagieren und fuhr den Hund an. Während sie die Polizei rief, beleidigte und bedrohte der Hundehalter die junge Frau. Er entfernte sich dann in Richtung Schönböckener Straße ohne seine Personalien bekannt zu geben. Er wurde von zwei Frauen begleitet, die sich ebenfalls entfernten.

Zu möglichen Verletzungen des Hundes konnten keine Hinweise erlangt werden, der Golf wurde im Frontbereich beschädigt.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, insbesondere nach dem Hund, dem Halter und nach seinen beiden Begleiterinnen. Es handelt sich um einen großen schwarzen Hund mit weißem Fell im Brustbereich. Der Hundehalter ist ca. 1,80 Meter groß, ca. 25 Jahre alt und hat lange Haare, die an der Seite kurz rasiert sind. Die beiden Frauen sind ca. 21 Jahre alt und haben eine schlanke Figur. Eine der beiden Frauen hat lange blonde Haare. Hinweise nimmt das 2. Polizeirevier Lübeck unter der Rufnummer 0451-1316245 oder per Email unter Luebeck.Prev02@polizei.landsh.de entgegen.

Schreibe einen Kommentar