Lübeck – St. Lorenz Nord – Autofahrer verunfallt beim Auffahren auf die Autobahn

Lübeck (ots) Am späten Dienstagabend (18.06.2024) wollte ein BMW-Fahrer mit seinem Wagen an der Auffahrt Lübeck Zentrum auf die Autobahn A1 auffahren. Dabei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und kollidierte mit einer Betonbegrenzung. In der Folge wurde der Mann schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Kurz nach 22:00 Uhr war ein 24-jähriger Lübecker mit seinem BMW in Lübeck unterwegs und fuhr von der Stockelsdorfer Straße kommend auf die Autobahn A1 in Richtung Süden. Vor und hinter ihm befanden sich jeweils in ihren Fahrzeugen zwei Freunde, die den Lübecker begleiteten.

Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen geriet der BMW des 24-Jährigen aus bislang ungeklärter Ursache außer Kontrolle. Im Zuge dessen kollidierte der BMW mit der linken Betonbegrenzung und kam letzten Endes quer zur Fahrbahn zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags des Fahrzeugs aus.

Der Lübecker wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die beiden anderen Autofahrer waren am Unfallgeschehen nicht beteiligt. Autos und Fahrer blieben unversehrt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Zubringerstreifen an der Anschlussstelle gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden.