Lübeck – Innenstadt – Festnahme nach Einbruch in Geschäft

Lübeck (ots) In der Nacht von Sonntag auf Montag (19.05./20.05.24) kam es in der Lübecker Innenstadt zu einem Einbruch in ein Haushaltsartikelgeschäft. Der Tatverdächtige konnte noch in derselben Nacht in Tatortnähe und mit entsprechendem Diebesgut vorläufig festgenommen werden. Ihm werden gleich zwei Taten vorgeworfen.

Gegen 02:00 Uhr morgens wurden mehrere Streifenwagen zu einem Haushaltsartikelgeschäft in die Königstraße entsandt. Grund war ein vermuteter Einbruch.

Am besagten Geschäft konnten die Beamten eine zerstörte Schaufensterscheibe vorfinden. Täter befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in dem Objekt, allerdings fehlten offenbar Artikel aus der Auslage.

Zeitglich wurde ein weiteres tatbetroffenes Gebäude in der Königstraße bekannt. Dort wurde auch das Glas einer Scheibe beschädigt, allerdings gelang es nicht, in den Geschenkwarenladen einzudringen.

Parallel zu diesen beiden Ereignissen konnten zwei Polizisten des 3. Polizeireviers Lübeck auf dem Weg zu den Tatörtlichkeiten eine männliche Person in der Wahmstraße antreffen und kontrollieren. Der 38-Jährige wirkte auffällig abgehetzt und führte eine neuwertige Küchenmaschine mit sich.

Der Elektroartikel konnte wenig später zweifelsfrei dem tatbetroffenen Haushaltsgeschäft in der Königstraße zugeordnet werden. Nach Abschluss der erforderlichen Ermittlungen, wurde der Lübecker aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Er wird sich nun in gleich zwei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen.