LKW kommt von der Fahrbahn ab – Autobahn 1 mehrere Stunden voll gesperrt

Lübeck (ots) In den frühen Mittwochmorgenstunden (17.01.) ereignete sich kurz hinter der Anschlussstelle Lübeck-Zentrum auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall, bei dem ein niederländischer Sattelzug mit Auflieger von der Fahrbahn abkam. Der 74 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn war für zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

Gegen 02:40 Uhr meldete ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer einen verunfallten LKW, in Höhe der Anschlussstelle Lübeck-Zentrum, der auf die Bankette geraten war. Der 74-jährige Berufskraftfahrer war unverletzt und auf dem Weg in Richtung Norden. Aus bislang unbekannten Gründen kam der mit Gemüse beladene Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf die Außenschutzplanke. Hierdurch wurde der Tank beschädigt, sodass etwa 100 Liter Kraftstoff ausliefen.

Hinweise auf eine Geschwindigkeitsüberschreitung oder physische Beeinträchtigungen des Niederländers haben sich nach ersten Erkenntnissen nicht ergeben.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr zunächst an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Mit Beginn der umfangreichen Bergungsarbeiten unter Zuhilfenahme eines Krans war es erforderlich, die Autobahn ab 06:30 Uhr für zweieinhalb Stunden voll zu sperren. Die Aufräum- und Reinigungsmaßnahmen dauern aktuell an. Der rechte Fahrstreifen ist aus diesem Grund weiterhin gesperrt.

Aufgrund der großen Kraftstoffmenge, die ins Erdreich gelangt ist, wurde die untere Wasserbehörde verständigt.

Infolge des Zusammenstoßes wurden neben dem Kühltransporter mehrere Elemente der Außenschutzplanke, Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild beschädigt. Der Gesamtsachschaden liegt im oberen vierstelligen Bereich.

Schreibe einen Kommentar