Du betrachtest gerade Lensahn – Fahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle indem er zu Fuß die Autobahn überquert

Lensahn – Fahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle indem er zu Fuß die Autobahn überquert

  • Beitrags-Kategorie:Gesellschaft

Lübeck (ots) Am Dienstagnachmittag (18.06.2024) kontrollierte die Polizei einen Wagen auf dem Autobahn-Parkplatz “Damlos”. Während der Maßnahme versuchte sich der Fahrer der Kontrolle zu entziehen und lief zu Fuß über die Fahrstreifen der Autobahn 1. Nach einer Vollsperrung konnte der Tatverdächtige durch Polizeikräfte festgenommen werden.

Gegen 15:00 Uhr befuhr ein weißer Ford Transit die BAB1 in Fahrtrichtung Norden. Eine Einsatzbesatzung des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz entschied sich, den Wagen zu kontrollieren und führte ihn dazu auf den Parkplatz “Damlos Ost”.

Während der Kontrolle erhärtete sich bei dem 29-jährigen Fahrer der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Daraufhin versuchte sich der Mann der Kontrolle durch Flucht zu entziehen und lief zu Fuß über den Parkplatz auf die mehrspurige Autobahn.

Dort angekommen überstieg er selbst die Mittelschutzplanke und querte sodann in Gänze sämtliche Fahrstreifen, um schlussendlich den gegenüberliegenden, stillgelegten Parkplatz zu erreichen.

Um weiteren Gefahrensituationen vorzubeugen, wurde unter Hinzuziehung zusätzlicher Einsatzkräfte die BAB1 für den Bereich beidseitig voll gesperrt.

Wenig später bewegte sich der Mann abermals auf die Fernstraße und lief zeitweilig auf dem Standstreifen, bis er durch Beamte schlussendlich ergriffen und gesichert werden konnte. In diesem Zusammenhang leistete der Lübecker Widerstand und beleidigte die Polizisten.

Um 15:38 Uhr konnte die Straßensperrung aufgehoben und die Fahrbahnen für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Bei dem Tatverdächtigen schloss sich eine Blutprobenentnahme an. Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis gewesen sein dürfte.

Zeugen des Geschehens, insbesondere Person, die dem Flüchtigen auf der der BAB1 begegneten, werden gebeten, sich mit den Ermittlern des Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz in Verbindung zu setzen. Infos werden unter der Rufnummer: 04524-70 77 0 oder per E-Mail an: Scharbeutz.PABR@polizei.landsh.de entgegengenommen.