Fehmarn – Junges Lamm auf Landschaftsdeich getötet – Polizei sucht Zeugen

Lübeck (ots) Am Dienstag (11.06.2024) ist auf einem Landschaftsdeich bei Püttsee auf der Insel Fehmarn ein lebloses Lamm aufgefunden worden. Aufgrund der festgestellten Verletzungen ist aktuell davon auszugehen, dass das Lamm von einer bisweilen unbekannten Person getötet, ausgenommen und in diesem Zustand auf dem Deich zurückgelassen wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und sucht Zeugen.

Entdeckt wurde der leblose Körper des circa zwei Monate alten Lamms am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr inmitten einer Schafherde auf einer Wiese des Landschaftsdeichs zwischen der Ortschaft Püttsee und dem Strand. Den bisherigen Ermittlungen zufolge ist das Tier vollständig und offenbar professionell ausgenommen worden. Der oder die unbekannten Täter entfernten zudem augenscheinlich geschickt ein Stück Fleisch samt Rippen und entwendeten dieses. Danach wurde das Tier auf der Wiese zurückgelassen. Die übrigen sich ebenfalls auf der Wiese befindlichen Lämmer und Muttertiere blieben unversehrt.

Der Umwelttrupp des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers in Scharbeutz hat die Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Zwecks Klärung der genaueren Todesumstände wird die Expertise eines Veterinärs eingeholt. Der Angriff eines Hundes oder anderen Tieres wird nach derzeitigem Sachstand ausgeschlossen.

Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen, denen in der Zeit von Montagmittag (10.06.2024) bis Dienstagabend (11.06.2024) verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Landschaftsdeiches bei Püttsee aufgefallen sind. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04524-70770 entgegen.