You are currently viewing Chronische Schmerzkrankheiten nehmen weiter zu

Chronische Schmerzkrankheiten nehmen weiter zu

  • Beitrags-Kategorie:Gesundheit

Weil die Bevölkerung wird immer älter wird, erwarten Experten eine Zunahme an Patienten mit Dauerbeschwerden.

Baierbrunn (ots) Fernsehen, Computer, Handy – viele Menschen beschäftigen sich stundenlang am Tag mit diesen Medien. Als Folge drohen Schmerzen des Bewegungsapparats, auch weil es an Bewegung und Kraftaufbau mangelt. Aktuell leiden mehr als 23 Millionen Menschen in Deutschland an chronischen Schmerzen. Tendenz steigend: “Das Nächste ist, dass die Bevölkerung immer älter wird. Und schwerwiegende Tumorerkrankungen oder Nervenschmerzen ganz klar einen Altersbezug haben”, erklärt Dr. Johannes Horlemann, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin, im Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau”.

3,4 Millionen Menschen mit sehr starken Schmerzen

Die Fachleute reichen schon heute nicht mehr aus, um die Patienten mit andauernden Beschwerden zu behandeln. Zwischen 1200 bis 1300 Ärztinnen und Ärzte sind bisher schmerzmedizinisch weitergebildet und in der Lage, Personen mit sehr starken chronischen Schmerzen zu helfen – vor allem wenn Haus- oder andere Fachärzte nicht mehr weiterkommen. Horlemann: “Von solchen Schmerzen sind deutschlandweit etwa 3,4 Millionen Menschen betroffen. Pro Quartal ist vorgesehen, dass ein Schmerzmediziner oder eine Schmerzmedizinerin etwa 300 Patienten betreut. Wenn man nachrechnet, kann das nicht ausreichen.”

Chronische Schmerzen früh erkennen

Die chronisch schwergradig beeinträchtigten Menschen sind ein großes schmerzmedizinisches Problem – zum Beispiel Schmerzen von Tumorkranken oder auch der chronische Rückenschmerz. Wird früh genug erkannt, dass sich ein akuter Schmerz zu einem chronischen entwickelt, kann ein langer Leidensweg erspart werden – sofern die Ärztin oder der Arzt rechtzeitig zu einem spezialisierten Schmerzmediziner überweist.

Einen ausgewiesenen “Facharzt für Schmerzmedizin” gibt es bisher noch nicht. Ein solcher Facharzt, der mit neurologischen, orthopädischen, psychologischen und mit anderen Kenntnissen ausgerüstet ist, hat sich in Ländern wie Irland oder Israel schon bewährt.

Quelle: Das Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau” 10A/2023 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf FacebookInstagram und YouTube.