Ahrensbök – Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 432

Lübeck (ots) Am frühen Sonntagabend (08.10.) ereignete sich auf der Bundesstraße 432 zwischen Pönitz und Ahrensbök ein Verkehrsunfall, bei dem ein 36 Jahre alter Motorradfahrer tödlich verletzt wurde.

Gegen 17:30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst über einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 432 zwischen Pönitz und Ahrensbök informiert, bei dem ein 36-jähriger Ostholsteiner mit seinem Motorrad alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen ist und noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr der 36 Jahre alte Suzukifahrer die B 432 aus Pönitz kommend in Fahrtrichtung Ahrensbök. In Höhe der Siedlung Brauner Hirsch überholte der Mann trotz unklarer Verkehrslage und entgegenkommenden Verkehrs. Beim Wiedereinscheren verlor er bei mutmaßlich überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend mit einem Leitpfosten.

Seelsorger übernahmen die Betreuung von Zeugen sowie der Ehefrau des Verstorbenen.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurden auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt und das Motorrad sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen des vollständig beschädigten Kraftrades musste die Bundesstraße bis 20:40 Uhr gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar